euviril sagt Danke für eine tolle Saison

Saisonbilanz: Lilien, Ihr habt alle überrascht!

euviril Bundesliga

Seien wir ehrlich: Wer hätte vor der Saison ernsthaft darauf gesetzt, dass der SV Darmstadt 98 es schafft, in der 1. Bundesliga zu bleiben. Natürlich haben alle, die dem Verein verbunden sind, gehofft, dass sich dieses Wunder realisieren lässt. Aber kaum jemand hätte wohl mehr als einen Pfifferling darauf gesetzt. Dass die Lilien am Ende der Saison auf Platz 14 gelandet sind, vor Hannover, Stuttgart, Frankurt und Hoffenheim grenzt an ein Fußballwunder, an das auch wir von euviril nicht gewagt haben zu glauben.

Die Geschichte des SV Darmstadt 98 sucht hier ihres Gleichen. Aus den Niederungen des Amateurfußball kommend hat Darmstadt es geschafft, sich bis in die höchste deutsche Fußballklasse durchzufummeln. Und nach dieser Saison kann man sagen, auch dort zu halten. Welcher andere deutsche Verein hat sowas schon geschafft? Der 1. FC Kaiserslautern mag einem einfallen, die nach einem Abstieg in die 2. Bundesliga beim Wiederaufstieg direkt die Deutsche Meisterschaft zu holen. Aber ansonsten ist die Geschichte der Lilien schon ziemlich einzigartig. euviril als Co-Sponsor hat damit definitiv auf das richtige Pferd gesetzt.

Dass der Kampf um den Klassenerhalt von den Lilien angenommen wurde und zum Schluss auch gewonnen wurde, mutet fast wie ein Märchen an. Schon allein die Zahlen sprachen dagegen. Mit einem Marktwert von 19 Millionen Euro war der SV Darmstadt 98 klares Schlusslicht der Fußballbundesliga. Dagegen kann der FC Bayern München ganze 559 Millionen Euro in die Waagschale werfen. Und sogar Mitaufsteiger Ingolstadt hat rund 10 Millionen mehr.

Mit Kampf- und Teamgeist haben die Lilien es verstanden, sich durchzusetzen. Ein glückliches Händchen des Ausnahmetrainers Dirk Schuster hat zusätzlich dazu beigetragen, dass sich die Lilien in der höchsten deutschen Spielklasse haben halten können. Entgegen der Erwartungen vieler ist der SV Darmstadt 98 nicht zum Punktelieferanten geworden. Im Gegenteil! Das Abwehrbollwerk der Blauen aus Darmstadt war für viele schwer zu knacken. Es war nicht immer attraktiver Fußball, aber eben höchst effizient und vorne – vor allen Dingen dank Sandro Wagner und Marcel Heller– immer wieder auch gefährlich.

Man kann daher nur konstatieren, dass in dieser Saison einfach alles gestimmt hat. Dass hätte (leicht) auch anders sein können. Man darf gespannt sein, was die Zukunft bringt. Sicher ist nur eins: auch in der kommenden Saison wird niemand ernsthaft auf die Lilien setzen. Aber genau das könnte helfen, wieder ein Wunder zu vollbringen.

euviril ist auch in der nächsten Saison dabei

Alle Bilder: Herbert Krämer, Darmstadt