Prostatabeschwerden

Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, ist im Normalfall ungefähr so groß wie eine Kastanie. Sie liegt unterhalb der Blase, ringförmig um die Harnröhre. Ihre Aufgabe ist es, die Lebensfähigkeit und Beweglichkeit der Spermien durch die Produktion der Samenflüssigkeit zu gewährleisten.

Von der Geburt bis zur Pubertät wächst die Prostata langsam mit dem Körper mit. Danach bleibt sie in ihrer Größe stabil und dehnt sich nur geringfügig aus.

Aber ungefähr ab dem 40. Lebensjahr wächst die Drüse bei vielen Männern wieder. Sie wird größer, breitet sich im Genitalbereich aus und engt dabei die Harnröhre ein. In den meisten Fällen handelt es sich um eine gutartige Gewebewucherung, eine so genannte benigne Prostatahyperplasie (BPH).

Typische Prostatabeschwerden

Eine gutartige Prostatavergrößerung ist ein langsam stattfindender Prozess, daher sind die Übergänge zwischen den einzelnen Stadien fließend. Das trifft auch auf die Beschwerden zu. Sie können über einen längeren Zeitraum stabil bleiben oder sich innerhalb kurzer Zeit verändern. Darüber hinaus hat nicht jeder Mann die gleichen Probleme. Manchmal treten die Beschwerden nur vereinzelt auf, manchmal wird den Betroffenen das Leben gleich in mehrfacher Weise schwer gemacht, z.B. durch

  • häufigen Harndrang
  • nächtlichem Harndrang
  • schwachem Harnstrahl
  • verzögerte und mühsame Blasenentleerung
  • unwillkürliche Unterbrechung des Harnstrahls während des Toilettengangs
  • Nachtröpfeln
  • Restharngefühl

 

euviril® aprosta N

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen, Mineralstoffen und Pflanzenextrakten – alles Gute für die Prostata

euviril aprosta N bestellen

 

 

Weitere Artikel